Lampen Leuchten

Lampen werden an der Decke oder an der Wand pendelnd oder starr befestigt. Für Pendelleuchten wird an die gewünschte Stelle ein Haken angebracht. Um die Sicherheit zu gewährleisten, ist unbedingt zu beachten, dass der Haken stabil genug für das Gewicht der Lampe ist. Bei starren Lampen ist die Vorrichtung zur Befestigung in der Regel auch die Rückseite der Lampe, in welcher die Bohrungen für die Schrauben bereits vorgefertigt sind. Für das Besorgen des Befestigungsmaterials ist nun zu unterscheiden, um welchen Baustoff es sich bei der Wand / Decke handelt. Bei Holz wird kein Dübel verwendet. Wichtig ist aber, dass der Haken bzw. die Schrauben Holzschraubgewinde haben. Bei Hohlraumdecken sind Haken mit Kippvorrichtung bzw. Kippdübel für Schrauben notwendig, die sich dann im Hohlraum ausbreiten.

Beim Untergrund Beton sind für Haken und Schrauben Dübel nötig, da sonst das Gewinde nicht fassen kann. Achtung bei Gipskartonplatten, in diesem Fall sind spezielle Dübel zu verwenden. Für die unterschiedlichen Werkstoffe sind die dazu geeigneten Bohrer zu verwenden, z.B. für Beton einen Steinbohrer. Die Größe der Schrauben /Dübel bei festen Lampen ist in der Regel an den Bohrungen aufgedruckt oder geprägt. Die Größe der Bohrer muss der Größe der Dübel entsprechen. Bevor das Bohren losgeht, ist der Stromkreis, an den die Lampe zukünftig angeschlossen wird, zu unterbrechen, sonst Lebensgefahr!!! Sind die Schrauben bzw. der Haken fest, kann die Lampe angehängt werden. Danach werden die Stromdrähte der Lampe in der Lüsterklemme festgeschraubt, wichtig ist hier, dass die gleichen Farben zueinander kommen. Im letzten Schritt die Länge der Lampe ausrichten bzw. Vorderteile bei festen Lampen nach Anleitung montieren.