Wintergarten

Wer einen Wintergarten bauen möchte, sollte vorher eine gute und genaue Planung vornehmen. Ganz wichtige Kriterien beim Wintergartenbau sind z.B. die Sonneneinstrahlung, Verglasung und Himmelsrichtung in der er stehen soll. Da man bestrebt ist seinen Wintergartenpflanzen ganzjährig einen schönen warmen Platz im Wintergarten zu bieten, sollte man nie die schattige Nordseite zum Bau wählen. Möchte man den Wintergarten dagegen an der ganztägig sonnigen Südseite bauen, sollte man gleich einen besonderen Sonnenschutz mit einplanen. Dieser kann in Form von Rolläden oder Markisen erfolgen. Am besten man wählt eine Seite des Hauses die am Tag auch einmal im natürlichen Schatten liegt. Hier gedeihen die Pflanzen am besten.

Des Weiteren muss man darauf achten, dass der Wintergarten sehr stabil gebaut wird, das heisst, das ein ausreichendes Fundament geschaffen wird. Man sollte auch darauf achten, dass ein Wintergarten gerade für den Wind eine zusätzliche große Angriffsfläche bietet, daher ist eine gute Standfestigkeit sehr wichtig. Auch im Winter könnte es bei einem unzureichendem Fundament Probleme mit Schneemassen auf dem Dach des Wintergartens geben.

Man sollte auch vorher genau überlegen, welches Material man für den Bau benutzen möchte. Am vorteilhaftesten ist eine Kombination der Materialien Holz und Aluminium. Dies ist meist nicht so anfällig für die verschiedenen Witterungen, denen der Wintergarten ausgesetzt ist. Wichtig ist auch die richtige Heizung und eine ausreichende Belüftung. Ansonsten kann sich leicht in kalten Tagen Kondenswasser bilden, was zu Schimmelbildung führt. Um die Heizkosten möglichst gering zu halten, sollte man auch an einer guten Wärmedämmung nicht sparen.